Tafraoute Marokko - Die blauen Felsen

Tafraoute Marokko/Die blauen Felsen

Ein wenig abseits des Ortes Tafraoute führt eine abenteuerliche Piste

zu den blauen Felsen. Man sollte bei der Anfahrt auf genügend Bodenfreiheit seines Fahrzeuges achten,

es hat oft tiefe Spurrillen und Absätze, man kann aber bis zu den Felsen auch ohne Allrad und Sperren kommen.

Nach ca. 15 Minuten Piste tauchen vor einem große Felsformationen auf in einem hellem blau und mitlerweile auch in pink.

Für Offroder hat es hier einige Routen, anspruchsvolle und weniger anspruchsvolle... Tolle Gegend um Spaß zuhaben ;)

 

 


Wie kam es dazu?


Ursprünglich bemalte ein belgischer Künstler in den 80er Jahren die Felsen in Tafraoute ausschließlich in blau,

mitllerweile ist es aber so das die Felsen ca. alle 2 Jahre nachgemalt werden um das schöne "Bild" für alle zu erhalten.

Wie gesagt mitlerweile sogar pinke und verschiedenen Tönen.

Wir haben es bei den blauen Felsen eine ganze Weile ausgehalten, durch die Nähe zur Stadt gibt es alles was man zum leben braucht.

Die Felsen wiederrum boten uns Ruhe und abenteuerliche Trips über Stock & Stein genau wie wir es  mögen.

Hier kommen nicht nur Offroader auf Ihre Kosten sondern es ist auch ein absoluter Geheimtipp zum Bouldern & Klettern!


Spass hatten wir natürlich auch..


Langweilig war es für uns auch nicht in Tafraoute...

In Tafraoute hat uns doch tatsächlich unser Anlasser im Stich gelassen und die Beifahrer Seitenscheibe ist kaputt gegangen,

ohne Probleme haben wir aber im Ort einen Mechaniker gefunden der uns tätsächlich für 300DH = 30Eur den kompletten Anlasser zerlegt hat und

dann wieder neu bestückt hat. Er lief danach wieder wie eine frisch geschmierte Turbine :D

Jetzt blieb nur noch das Problem mit der Seitenscheibe. Ohne weiterfahren war uns zu unsicher,

sollte es doch Regnen hätten wir ein Pool an Board.

Also machte ich mich wieder in Tafraoute auf die Socken und suchte eine art Glaserei.

Ich musste garnicht lang suchen und fand ein kleines sympatisches Fenstergeschäft.

Ich hatte mir überlegt eine Plexischeibe auf die Größe des Fensters zuzuschneiden und diese dann in meine Führung einzubauen.

Nach kurzen Erklärungsversuchen hatte der sympatische Verkäufer verstanden was ich suche und ich konnte mir meine Scheibe selbst zuschneiden.

Tataaaa und fertig war meine neue selbst gebaute Scheibe...dieses Provisorium hat uns noch einige tausend Kilometer begleitet,

wo ein Wille, da auch ein Weg ;-).

Wir wüschen viel Spaß beim erkunden dieser schönen Gegend....

Das könnte dich auch interssieren...

Reiseinformationen Albanien

Hier gehts lang

unsere Reiseinformationen

Für Marokko im eigenen KFZ

Mit dem Schal als Keilriemen

durch Moarokkos Atlasgebirge

Geheimtipp: Spanien

Die Blauen Lagunen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0