Unterwegs mit kalter Schnauze..

Hier gibt's ein paar Infos und Tipps zum Reisen mit Hund.

Da wir ja selbst Vierbeiner dabei haben, ist das ein ständig präsentes Thema.

Grenzübertritt mit Hund?

Alleroberste Priorität: Ein- und Ausreisebestimmungen der Reiseländer checken!

Grundsätzlich muss der Hund gechipt (in bestimmten Fällen ist eine tätowierung ausreichend)

und geimpft sein und einen EU-Heimtierausweis besitzten, für die meisten Eu-Länder ist das ausreichend.

Einige andere Länder verlangen einen Titter, dieser dauert aber einige Wochen, also rechtzeitig kümmern.

Die genauen Vorgaben entnimmt man aber am besten immer rechtzeitig vor Reiseantritt

z.B. auf der Seite des auswärtigen Amtes, da die Vorgaben auch geändert sein könnten.

 

ACHTUNG: Diverse Länder (z.B. Frankreich und Dänemark)

verbieten die "Einfuhr" bestimmter Rassen und deren Mixe - genau informieren!

Einreisebestimmungen Rassespez. Hund Frankreich

Einreisebestimmungen Rassespez. Hund Dänemark

 

Unsere Hunde Packliste

Hier nun eine Auflistung unseres "Hundegepäcks",

so geplant auch in Gebieten ohne Tierarzt im Notfall schnell hilfe zu leisten.

Durch anklicken kommt dihr direkt zu unserem Artikel.

 

  • EU-Ausweise
  • Immer ausreichend Wasser und Futter (geplant je nach Route)
  • Zecken - und Mückenschutz (wir nutzen  Scalibor-Halsband, da es auch gegen den Leishmanioseüberträger Sandmücke effektiv schützt)
  • Maulkorb
  • "Erste-Hilfe-Kiste" 
  • Wunddesinfektion
  • Mullbinden
  • Pinzette
  • Tupfer
  • Wundsalbe
  • Antibiotischer Augensalbe
  • Breitbandantibiotikum
  • Kohletabletten
  • Halsband, Leine und zwei Brustgeschirre zum Longboarden ;-))
  • Laufleine zum Anbinden
  • Leuchthalsbänder, dunkle Hunde sieht man im dunkeln nämlich schlecht
  • Das Lieblingsspielzeug der beiden, ne Frisbee und nen Ball ;)