Traumtanz: Wäre ja Langweilig, Wenn...

So langsam lässt uns die Sonne hier auch im Stich, die rauhen Nordseestürme halten Einzug und der Wind gibt sein bestes mit bis zu 90km/h.. da wackelt das Auto...

Wer uns kennt hat ja sicher schon mitbekommen, das wir im letzten Jahr die Tour zum Teil mit den lustigsten Konstruktionen bestritten haben. Z.b. das Keilriemen-Dilemma, gelöst durch Fahrradschlauch, Schal und PVC-Seil oder das Problem mit dem Anlasser, zum Starten jedesmal unters Auto kriechen. Aber was soll's, geht alles :) :D.

Schon letztes Jahr hatten wir zu Beginn unserer Reise hier in Holland diverse kleine Problemchen - warum sollte es diesmal anders sein. Wäre ja langweilig, wenn alles wie am schnürchen läuft ;-).  Im ungünstigsten Moment, bei 80km/h Windstärke und suboptimaler Standposition kommt's wie es kommen musste - wir wollen umparken, unser liebes 6Rad aber nicht. Mist. Motor springt nicht an, Vorglühlampe tut auch nichts. Angesichts der Finsternis und des Sauwetters entscheiden wir uns, die Problemlösung auf den nächsten Tag zu verschieben. Die Nacht haben wir dank des Sturmes lieber in unserem Gästebett im hinteren Teil des Wagens verbracht, im Alkoven hätte man beinahe Seekrank werden können.


Am nächsten Morgen gleiches Spiel, tut sich immernoch nichts. Schade, einen Versuch war es aber Wert. Zum Glück haben wir hier Wasser und Stromversorgung, so ist der morgendliche Kaffee zumindest in trockenen Tüchern :-).

Nach genügend Info's-sammeln und "Brainstorming" war klar, das unser Problem wahrscheinlich beim Vorglührelais liegt. Soweit, so gut- oder auch nicht. Das Teil muss ausgetauscht werden,  wir wieder fahren. Da liegt es Nahe, erstmal zu überbrücken. Werkzeugkiste ausgepackt, ausgeräumt und festgestellt: Kabel alle zu kurz und ein Kabelschuh zur Sicherung ist auch nicht mehr da. Von der glorreichen Idee, mehrere Kabel aneinander zu basteln, wurde lieber abgesehen. Hach, wenn man doch nur immer ALLES dabei hätte.. :D  Ein paar Minuten und zwei Kopfkrazer später genügte ein Blick von uns und wir beschlossen, das ein gelber Engel bestimmt eine gute Idee wäre, warum auch nicht wenn man doch eh schon bezahlt. Noch sind wir ja in Europa:D. Der sollte eigentlich alles dabei haben, um das zu fixen. Nach dem getätigten Anruf hofften wir inständig, einen entspannten ADAC-Mensch zu erwischen, man weiß ja nie was da kommt.


2 Stunden später hatten wir dann die Gewissheit, ein sehr sympatischer Mann der wusste was er tut und uns direkt unsere "Wunschüberbrückung" als Lösung vorgeschlagen hat.  Jackpot. Super Kerl, da soll mal jemand was sagen :D. Hier nochmal ein großes Dank je well!  Für uns heißt es jetzt, ein ordentliches Erstatzteil auftreiben. Aber bis dahin sind wir zumindest gut versorgt - und eine Wegfahrsperre gab es auch noch gratis dazu ;-). Starten dauert zwar jetzt gefühlt 10mal so lang, aber was solls. Wir haben ja Zeit und den Strand direkt vor der Tür - was will man mehr.. 
Also, sollte jemand ein Vorglürelais für einen MB 410 D rumliegen haben.. immer her damit! :D  Wir möchten auch hier nochmal ausdrücklich erwähnen, diese Geschichte nicht unbedingt als Vorbild zu nehmen. Das Überbrücken des Motors ist kein Spaß, kommt der Pluspol an Teile der Karosserie, kann das böse enden. Mit einer Autobatterie kann man auch schweißen - also Vorsicht! Wir wünschen euch allen einen schönen Abend und wenig Stress - genießt eure Zeit, man lebt nur einmal!

Das Provisorium :)
Das Provisorium :)

Das könnte dich auch interessieren



Kommentar schreiben

Kommentare: 0